Sie sind hier: Startseite > Über uns > Aufgaben und Ziele

Aktuelles

Broschüre "undefinedWillkommen im Dorf! Geflüchtete sind eine Bereicherung für unsere Gesellschaft"

Psychosoziales undefinedZentrum Pfalz (PSZ)
hat in Ludwigshafen seine Arbeit aufgenommen. Das PSZ ist eine Beratungsstelle für besonders schutzbedürftige und/oder traumatisierte Flüchtlinge.

Neuer undefinedBeauftragter der Evangelischen Kirche der Pfalz für Gemeinden anderer Sprache und Herkunft.

Praxishilfe für die Gemeinden
"undefinedFlüchtlinge willkommen heißen, begleiten, beteiligen"
Die Evangelische Kirche der Pfalz und die Diakonie Pfalz bieten den Gemeinden Tipps und Anregungen, wie das Miteinander von Flüchtlingen und Kirchengemeinden gestaltet werden kann.


Achtung
: Aktualisierte Zahlen bei den undefinedSpätaussiedlern.


Ausstellung "Christliche Symbole und Texte" eines persischen Künstlers kann undefinedgebucht werden.


Tagung undefined"Taufe und Asyl" Dokumentation erschienen.

letzte Änderung  am 22.03.2018

Veranstaltungen

Veranstaltungen 2018

Veranstaltungen im Archiv

Veranstaltungen undefined2017

Veranstaltungen undefined2016

Veranstaltungen undefined2015

Veranstaltungen undefined2014

Veranstaltungen undefined2013

Veranstaltungen undefined2012

Veranstaltungenundefined 2011

Losung

Losung für Freitag, 25. Mai 2018
Ein Tag des HERRN der Heerscharen kommt über alles Stolze und Hohe und über alles, was sich erhebt, und es wird niedrig sein.
Jesaja 2,12

Johannes der Täufer sprach:  Bringt Früchte, die der Umkehr entsprechen! Und fangt nicht an, euch zu sagen: Wir haben Abraham zum Vater.
Lukas 3,8

© Evangelische Brüder-Unität

Aufgaben und Ziele

  • Beobachten und Auswerten der aktuellen Migrationsprozesse sowie Benennen der sich daraus ergebenden Herausforderungen für Kirche, Gesellschaft und Sozialpolitik.

    Begleitung und Förderung der Integration von Aussiedler/-innen und Migrant/-innen auf allen Ebenen im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz (Prot. Landeskirche).
  • Vernetzung kirchlicher und öffentlicher Stellen, z.B.: Diakonisches Werk Pfalz, Kirchlich- Diakonische Konferenz Südwest, Konferenz der Referentinnen und Referenten für Migration und Integration, Flucht und Asyl in den Gliedkirchen der EKD und ihren Werken, Konferenz für Aussiedlerseelsorge in der EKD, Ministerien, Initiativen und nichtstaatliche Organisationen.
  • Verbesserung der Informationslage kirchlicher und öffentlicher Stellen sowie Ehrenamtlicher zu Fragen und Entwicklungen in den Bereichen Migration, Islam, Menschenrechte, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.
  • Förderung des innerkirchlichen Diskurses über Fremdenfeindlichkeit und Rassismus.
    Stärkung des ökumenischen Lernens und der interkulturellen Kompetenzen.
    Qualifizierung und Unterstützung von Ehrenamtlichen.