Sie sind hier: Startseite > Veranstaltungen Archiv > Veranstaltungen 2016 > Fortbildung Hilfe für Helfer in Kaiserslautern

Aktuelles

Broschüre "undefinedWillkommen im Dorf! Geflüchtete sind eine Bereicherung für unsere Gesellschaft"

Psychosoziales undefinedZentrum Pfalz (PSZ)
hat in Ludwigshafen seine Arbeit aufgenommen. Das PSZ ist eine Beratungsstelle für besonders schutzbedürftige und/oder traumatisierte Flüchtlinge.

Neuer undefinedBeauftragter der Evangelischen Kirche der Pfalz für Gemeinden anderer Sprache und Herkunft.

Praxishilfe für die Gemeinden
"undefinedFlüchtlinge willkommen heißen, begleiten, beteiligen"
Die Evangelische Kirche der Pfalz und die Diakonie Pfalz bieten den Gemeinden Tipps und Anregungen, wie das Miteinander von Flüchtlingen und Kirchengemeinden gestaltet werden kann.


Achtung
: Aktualisierte Zahlen bei den undefinedSpätaussiedlern.


Ausstellung "Christliche Symbole und Texte" eines persischen Künstlers kann undefinedgebucht werden.


Tagung undefined"Taufe und Asyl" Dokumentation erschienen.

letzte Änderung  am 22.03.2018

Veranstaltungen

Veranstaltungen 2018

Veranstaltungen im Archiv

Veranstaltungen undefined2017

Veranstaltungen undefined2016

Veranstaltungen undefined2015

Veranstaltungen undefined2014

Veranstaltungen undefined2013

Veranstaltungen undefined2012

Veranstaltungenundefined 2011

Losung

Losung für Samstag, 18. August 2018
Das sei ferne von uns, dass wir den HERRN verlassen!
Josua 24,16

Seid in Christus verwurzelt und gegründet und fest im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, und voller Dankbarkeit.
Kolosser 2,7

© Evangelische Brüder-Unität

Fortbildung Hilfe für Helfer in Kaiserslautern

Herzliche Einladung zu unserer Fortbildung für Ehren- und Hauptamtliche in der Flüchtlingsbegleitung am 10., 17. und 24. November 2016 in Kaiserslautern.



Die Veranstaltung findet jeweils donnerstags, zwischen 19:00 und 21:00 Uhr statt.

Sie beinhaltet u.a. ein Argumentationstraining gegen Vorurteile. Es wird sich in einer offenen Lernsituation mit den Themen Vorurteile, Schlagwörter und Parolen, deren Entstehung und Bedeutung auseinandergesetzt. Des weiteren werden Ihnen Anregungen und Hilfen angeboten, wo Sie eigene Grenzen setzen können.

Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem undefinedFlyer bzw. der undefinedAnmeldung.

Die Veranstaltung findet in Kooperation

mit dem Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in Rheinland-Pfalz



sowie der Arbeitsstelle Frieden und Umwelt der Evangelischen Kirche der Pfalz statt.



Gefördert durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz