Sie sind hier: Startseite > Veranstaltungen Archiv > Veranstaltungen 2014 > Studienfahrt nach Zerbst/Anhalt

Aktuelles

Broschüre "undefinedWillkommen im Dorf! Geflüchtete sind eine Bereicherung für unsere Gesellschaft"

Psychosoziales undefinedZentrum Pfalz (PSZ)
hat in Ludwigshafen seine Arbeit aufgenommen. Das PSZ ist eine Beratungsstelle für besonders schutzbedürftige und/oder traumatisierte Flüchtlinge.

Neuer undefinedBeauftragter der Evangelischen Kirche der Pfalz für Gemeinden anderer Sprache und Herkunft.

Praxishilfe für die Gemeinden
"undefinedFlüchtlinge willkommen heißen, begleiten, beteiligen"
Die Evangelische Kirche der Pfalz und die Diakonie Pfalz bieten den Gemeinden Tipps und Anregungen, wie das Miteinander von Flüchtlingen und Kirchengemeinden gestaltet werden kann.

Aktion "...undefinedkeinen Platz" für anerkannte und aufgenommene Flüchtlinge?!
Der Integrationsbeauftreagte der Evangelischen Kirche der Pfalz bittet die Eigentümer von Wohnungen und Häusern um Unterstützung bei der Unterbringung von anerkannten undefinedFlüchtlingen.

Achtung
: Aktualisierte Zahlen bei den undefinedSpätaussiedlern.

Austellung "Christliche Symbole und Texte" eines persischen Künstlers kann undefinedgebucht werden.

Vortragundefined "Christen im Irak"

undefinedGedenktag am 28.08.2011 jährt sich zum 70. Mal der Erlass zur Deportation der deutschen Minderheit aus Ihren angestammten Gebieten an der Wolga und anderen Regionen.

Tagung undefined"Taufe und Asyl" Dokumentation erschienen.

letzte Änderung  am 01.06.2017

Veranstaltungen

Veranstaltungen 2017

Interkulturelle Woche undefined2017

Veranstaltungen im Archiv

Veranstaltungen undefined2017

Veranstaltungen undefined2016

Veranstaltungen undefined2015

Veranstaltungen undefined2014

Veranstaltungen undefined2013

Veranstaltungen undefined2012

Veranstaltungenundefined 2011

Losung

Losung für Donnerstag, 21. September 2017
Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet und esset euer Brot mit Sorgen; denn seinen Freunden gibt er es im Schlaf.
Psalm 127,2

Mein Gott wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.
Philipper 4,19

© Evangelische Brüder-Unität

"Auf den Spuren von Katharina der Großen"





Katharina die Große lud 1763 mit ihrem bekannten "Toleranzedikt" deutsche Siedler nach Russland ein. Anlässlich dieses 250-jährigen "Jubiläums" veranstaltet die Kirchlich-Diakonische Konferenz Spätaussiedler Südwest eine Studienfahrt nach Zerbst/Anhalt, wo Katharina, geborene Prinzessin Sophie Auguste Friederike von Anhalt-Zerbst-Dornburg, ihre Jugend verbrachte. Als russische Zarin hat die Zerbster Prinzessin große europäische Geschichte geschrieben und die Siedlungspolitik in Europa mit bestimmt. Auch gehörten Zerbster Familien in den Jahren 1767/68 zu den Siedlern, die sich auf Einladung Katharinas auf den Weg an die Wolga machten.

Als eine der größten Städte in Anhalt im Mittelalter ist Zerbst auch eine bedeutende Stadt der Reformation. Hier predigte Luther, der mit dem Rat der Stadt in einem ausführlichen Briefwechsel stand. Das Themenjahr 2014 der Lutherdekade "Reformation und Politik" bildet eine Brücke zu den Fragen der Migrations-, Anwerbe- und Integrationspolitk im 18. Jahrhundet.

Weitere Informationen zur Studienfahrt sowie Anmeldung finden Sie im undefinedFlyer.