Sie sind hier: Startseite > Veranstaltungen Archiv > Veranstaltungen 2013 > 34. Deutscher Evangelischer Kirchentag Hamburg

Aktuelles

Broschüre "undefinedWillkommen im Dorf! Geflüchtete sind eine Bereicherung für unsere Gesellschaft"

Psychosoziales undefinedZentrum Pfalz (PSZ)
hat in Ludwigshafen seine Arbeit aufgenommen. Das PSZ ist eine Beratungsstelle für besonders schutzbedürftige und/oder traumatisierte Flüchtlinge.

Neuer undefinedBeauftragter der Evangelischen Kirche der Pfalz für Gemeinden anderer Sprache und Herkunft.

Praxishilfe für die Gemeinden
"undefinedFlüchtlinge willkommen heißen, begleiten, beteiligen"
Die Evangelische Kirche der Pfalz und die Diakonie Pfalz bieten den Gemeinden Tipps und Anregungen, wie das Miteinander von Flüchtlingen und Kirchengemeinden gestaltet werden kann.


Achtung
: Aktualisierte Zahlen bei den undefinedSpätaussiedlern.


Ausstellung "Christliche Symbole und Texte" eines persischen Künstlers kann undefinedgebucht werden.


Tagung undefined"Taufe und Asyl" Dokumentation erschienen.

letzte Änderung  am 21.08.2018

Veranstaltungen

Veranstaltungen 2018

Veranstaltungen im Archiv

Veranstaltungen undefined2017

Veranstaltungen undefined2016

Veranstaltungen undefined2015

Veranstaltungen undefined2014

Veranstaltungen undefined2013

Veranstaltungen undefined2012

Veranstaltungenundefined 2011

Losung

Losung für Dienstag, 23. April 2019
Der HERR wird seinem Volk Recht schaffen, und über seine Knechte wird er sich erbarmen.
5.Mose 32,36

Jesus spricht: Ich sage euch: Gott wird seinen Auserwählten Recht schaffen in Kürze. Doch wenn der Menschensohn kommen wird, wird er dann Glauben finden auf Erden?
Lukas 18,8

© Evangelische Brüder-Unität

34. Deutscher Evangelischer Kirchentag Hamburg

vom 01. - 05. Mai 2013

Auch in diesem Jahr sind wir wieder beim Deutschen Evangelischen Kirchentag dabei.



Der Kirchentag in Hamburg steht unter dem Motto "Soviel du brauchst", 2. Mose 16,18.



Sie finden uns beim Markt der Möglichkeiten mit der Wanderausstellung der Aussiedlerseelsorge der EKD