Sie sind hier: Startseite > Veranstaltungen Archiv > Veranstaltungen 2011 > Wanderausstellung "Russlands-Deutsches-Haus"

Aktuelles

Broschüre "undefinedWillkommen im Dorf! Geflüchtete sind eine Bereicherung für unsere Gesellschaft"

Psychosoziales undefinedZentrum Pfalz (PSZ)
hat in Ludwigshafen seine Arbeit aufgenommen. Das PSZ ist eine Beratungsstelle für besonders schutzbedürftige und/oder traumatisierte Flüchtlinge.

Neuer undefinedBeauftragter der Evangelischen Kirche der Pfalz für Gemeinden anderer Sprache und Herkunft.

Praxishilfe für die Gemeinden
"undefinedFlüchtlinge willkommen heißen, begleiten, beteiligen"
Die Evangelische Kirche der Pfalz und die Diakonie Pfalz bieten den Gemeinden Tipps und Anregungen, wie das Miteinander von Flüchtlingen und Kirchengemeinden gestaltet werden kann.


Achtung
: Aktualisierte Zahlen bei den undefinedSpätaussiedlern.


Ausstellung "Christliche Symbole und Texte" eines persischen Künstlers kann undefinedgebucht werden.


Tagung undefined"Taufe und Asyl" Dokumentation erschienen.

letzte Änderung  am 21.08.2018

Veranstaltungen

Veranstaltungen 2018

Veranstaltungen im Archiv

Veranstaltungen undefined2017

Veranstaltungen undefined2016

Veranstaltungen undefined2015

Veranstaltungen undefined2014

Veranstaltungen undefined2013

Veranstaltungen undefined2012

Veranstaltungenundefined 2011

Losung

Losung für Dienstag, 23. Oktober 2018
Was verborgen ist, ist des HERRN, unseres Gottes; was aber offenbart ist, das gilt uns und unsern Kindern ewiglich.
5.Mose 29,28

Die Samaritaner sprachen zu der Frau:  Nun glauben wir nicht mehr um deiner Rede willen; denn wir haben selber gehört und erkannt: Dieser ist wahrlich der Welt Heiland.
Johannes 4,42

© Evangelische Brüder-Unität

"Das Russlands-Deutsche-Haus" in Kaiserslautern



Ein Haus bauen

heißt einen Ort als seine Heimstatt wählen und ihn als den Ort anzunehmen, an dem man die Zukunft erwarten und gestalten will.

ist wie eine Selbstverpflichtung, am fremden Platz heimisch werden zu wollen.

schafft ein Dach über dem Kopf für Lebensträume.

zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben und die Geschichte der Russlands-Deutschen.


Ob an Wolga, in Wolhynien, Bessarabien, am Schwarzen Meer, auf der Krim oder am Kaukasus: überall haben deutsche Einwanderer sich alsbald daran gemacht, Häuser und damit eine neue Existenz zu bauen. Auch als man nach 1941 aus dem europäischen in den asiatischen Teil der UDSSR verschleppt wurde, hat man angefangen, ein Haus zu bauen.  Nach der Aussiedlung nach Deutschland beginnen viele Russlands-Deutsche wieder von vorne.

Die Ausstellung nimmt dieses Grundthema auf und präsentiert russlanddeutsches (Er-)Leben und russlanddeutsche Geschichte in

F o r m  e i n e s  H a u s e s.


Besuchen Sie unsere Ausstellung in der Zeit vom 09.bis 17. September 2011 in Kaiserslautern im Pfalz Center, Mannheimer Straße 234-236.
Desweiteren findet ein umfangreiches, interessantes Rahmenprogramm mit Eröffnungsveranstaltung, Gottesdienst, Vorträgen usw. statt.



Das ausführliche Programm können Sie hier undefinedherunterladen.